Herzliche Grüße aus Österreich

Der Lungau bildet eine große Beckenlandschaft, die im Norden von den Schladminger und den adstädter Tauern, im Westen von Ausläufern der Hohen Tauern und im Süden von den Gurktaler Alpen (Nockgebiet) umschlossen wird.

Über die Tauernautobahn oder über Radstädter Tauern Pass sind die Skigebiete im Lungau zu rreichen. Der Katschberg, sowie Tschaneck, Aineck Sowie Speiereck und Fanningberg sind die größten Skigebiete. Insgesamt stehen 150 km Pisten zur Verfügung, die alle Schwierigkeitsgrade abdecken.

Loipenkilometer sind 230 gespurt und haben auch für den Anspruchsvollen ihren Reiz. Die Menge an Wintersportmöglichkeiten übertrifft das Angebot an Aprés-Ski. Eher auf Gemütlichkeit ist man hier eingestellt als auf High-Life.

Durch die Flussläufe der oberen Mur und der Taurach mit ihren zahlreichen Nebentälern ist eine ausgeprägte innere Gliederung dieses Beckens gegeben. Obwohl sich der Lungau nur nach Osten
öffnet und von dort durch das Murtal und das Seetal zugänglich ist, war er politisch nicht mit der Steiermark, sondern zunächst mit Kärnten im Süden und dann mit Salzburg im Norden erbunden.

(Quelle: www.lungau.net)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0